h a s t. | du schon einmal #mealprep ausprobiert? Oder ist es dir einfach zu kompliziert?

Wenn ja, dann weißt du sehr wahrscheinlich noch nicht, welcher Meal Prep-Typ du bist.
Meal Prep-Typ? Ja, es gibt unterschiedliche Arten von Meal Prep. Und wenn du einmal den Durchblick hast, ist es gar nicht mehr schwer.

Es gibt 5 Meal Prep-Typen:


1️⃣Vorbereiten und Einfrieren

  • Dies ist eine gute Methode, wenn du dir etwas Zeit für die Vorbereitung nehmen kannst.
  • Dieser Meal Prep-Typ bereitet seine ganzen Zutaten vor, portioniert sie, baut Mahlzeiten daraus und friert sie ein.
  • So ist der Vorbereitungstag für ihn super einfach und ohne Kochen schnell geschafft.
  • geeignete Gerichte: u. a. Fleisch marinieren, Aufläufe, One Pot Gerichte


2️⃣Kochen und Einfrieren

  • Dies ist eine gute Methode, wenn du unter der Woche überhaupt keine Zeit hast zum Kochen.
  • Dieser Meal Prep-Typ hat die meiste Vorarbeit und verwendet diese Variante nur für bestimmte Arten von Mahlzeiten.
  • Er kocht über mehrere Wochen hinweg immer wieder eine größere Anzahl von Mahlzeiten auf einmal und friert sie in einzelnen Portionen ein. So entsteht ein guter Vorrat im Gefrierschrank.
  • Geeignete Gerichte: u. a. Aufläufe, Eintöpfe, Suppen, Soßen


3️⃣Kochen und Kühlen

  • Dies ist eine gute Methode, wenn du die Zeit hast, dich einmal in der Woche mit der Vorbereitung zu beschäftigen.
  • Dieser Meal Prep-Typ handhabt es ähnlich wie der “Kochen und Einfrieren”-Typ.
  • Das vorbereitete Essen wird nicht eingefroren, sondern nach dem Portionieren für bis zu 5 Tage im Kühlschrank gelagert. Dafür werden sich ein paar Stunden an einem Tag reserviert und alle Gerichte vorbereitet.
  • Es ist die Methode, an die alle denken, wenn sie “Meal Prep” hören.
  • Geeignete Gerichte: u. a. Salat, Dips, Aufstrich


4️⃣Einmal vorbereiten und die ganze Woche kochen

  • Dies ist eine gute Methode, wenn du keine Zeit hast, große Mengen an Mahlzeiten auf einmal vorzubereiten.
  • Dieser Meal Prep-Typ bereitet alle Zutaten vor, so dass er im Notfall nur noch alles zusammen werfen muss und kochen kann.
  • Der Unterschied zu den anderen Meal Prep-Typen liegt darin, dass dieser hier einmal alles vorbereitet und jede Mahlzeit an jedem Wochentag frisch fertigstellt.


5️⃣Vorbereitete Zutaten

  • Dies ist eine gute Methode, wenn du es hasst in der Küche zu stehen und es eher einfach magst.
  • Dieser Meal Prep-Typ greift gelegentlich auch mal auf vorbereitete Zutaten zurück.
  • Wenn es mal stressig ist, ist es in Ordnung, wenn hier und da eine fertige Tomaten-Soße oder ein Schlemmer-Filet in das Gericht eingebaut wird.

📝Welcher Typ bist/wärst du? Swipe mal durch.

Ich bin eher Typ 1 und Typ 2. Es kommt immer darauf an, wie mein Alltag, meine Woche, etc. aussehen und wie ich die Gerichte für die Woche so unterbringen kann.

Ich wünsche euch eine schöne Woche und eine tolle Mottowoche!
Eure Katja

Write A Comment

Cookie Consent mit Real Cookie Banner
×